Ende der Freiheit

Ende der Freiheit

 

Der Polizei-Staat in Europa nimmt beängstigte Formen an.

Unter dem Deckmantel „Krieg gegen den Terror“ wird die Freiheit aller EU-Bürger immer mehr eingeschränkt. In Frankreich und Spanien können Geheimdienste und Polizeibehörden alle Bürger weitgehend ohne richterliche Genehmigung überwachen. Es werden Telefonleitungen angezapft, Mobiltelefone lokalisiert, E-Mails abgefangen um diese zu überprüfen nach welchen Kriterien auch immer. Ja ganze Wohnungen können verwanzt werden, ohne besondere Genehmigung. Auch Großbritannien wird diese umfangreiche Überwachung einführen. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass auch viele andere Staaten, Deutschland mit eingeschlossen, ihre Bürger bereits mehr überwachen als dass sich das jeder einzelne Vorstellen kann.

„Merkel will die Daten aller Deutschen“, so liest man auf Spiegel online. Öffentlich wird über Genehmigungen der Vorratsdatenspeicherung diskutiert um damit bei den Bürgern den Eindruck zu erwecken Er hätte ein Mitspracherecht. In Wirklichkeit wird im Geheimen überwacht was das Zeug hält und die Ergebnisse bestimmt nicht gelöscht.

Und jeder der sich mit Computer ein wenig auskennt wird wissen, dass gelöscht nicht gleich gelöscht ist.

Das gleiche gilt für die Pressefreiheit. Einmal im Jahr, vielleicht auch mehrmals, lädt Bundeskanzlerin Merkel die Chefs führender Mediengesellschaften zu Ihr ins Kanzleramt ein. Was wird dort besprochen? Bestimmt nicht wie der Wetterbericht gestaltet werden soll. Doch wohl eher, wie und über was berichtet werden soll. Merkel erteilte in der Vergangenheit zum Beispiel der ARD bereits ein Drehverbot. Wenn das keine Zensur war, dann weiß ich auch nicht.

Heutzutage kommt man nicht nur ins Gefängnis bei einer klassischen Straftat, wie zum Beispiel Mord oder Vergewaltigung, nein man kommt auch in den Knast, wenn man seine Meinung öffentlich vertritt. So tritt auch zunehmend das Internet ins Visier der Politik, die versucht auch hier unsere Freiheit massiv einzuschränken.

Wo ist unsere Freiheit geblieben? Das frage ich mich jeden Tag.

Genau so beängstigend sind die Diskussionen über das Abschaffen  des Bargeldes. In Schweden schon weit fortgeschritten ist Bargeld doch ein Instrument purer Freiheit. Spätestens nach Abschaffung des Bargeldes hat der Staat uns als Bürger vollkommen in seiner verbrecherischen Hand. Ob sich die Schwedischen Bürger über diese Konsequenzen im Klaren sind, wage ich zu bezweifeln. Genau so schrecklich und abscheulich finde ich diese Chips, die unter der Haut getragen werden können. Auch hier ist Schweden Vorreiter. Bei Tieren ist das mittlerweile schon normal. Genau genommen ist der Mensch, der normale Bürger, auch ein Tier wird sich so mancher Politiker sagen und die müssen gechipt werden. Spätestens dann wäre es doch ein Leichtes jeden Einzelnen bis ins kleinste Detail  zu überwachen und zu kontrollieren.

Man kann diesen Zukunft-Horror so weit spinnen, dass dann jeder Mensch bevor er eine Straftat begeht einfach per Mausklick durch Gift-Abgabe des Chips der sich unter der Haut befindet, ausgeschaltet wird.

Schöne neue Welt!

Ihr, Euer

HansK

Schreibe einen Kommentar