Riva del Garda

Riva del Garda

Riva del Garda, ein Kurort mit unzähligen Sportmöglichkeiten

Riva del Garda ist ein mondäner quirliger Ferienort im norditalienischen Trentino. Er liegt am nördlichen Ufer des Gardasees und ist von steil aufragenden mächtigen Bergen umgeben. Durch sein mildes mediterranes Klima, in dem Palmen, Zitronen, Oliven und Lorbeerbäume gedeihen und der reinen Bergluft ist die charmante Stadt bereits seit dem 19. Jahrhundert ein bekannter Kurort. Bis zum Jahre 1919 gehörte Riva del Garda zu Österreich, wodurch eine bunte Mischung aus Tiroler Lebensart und italienischem ‚Dolce Vita‘ entstand.

Die lebendige Hafenstadt Riva del Garda ist die zweitgrößte Stadt am Lago di Garda und verfügt über eine bezaubernde historische Altstadt, die von einer alten römischen Stadtmauer umgeben ist. Sie befindet sich am Hafen und besteht aus engen Gassen und malerischen Plätzen mit pastellfarbenen mediterranen Häusern, in denen Boutiquen, Souvenirläden, Restaurants und Straßencafés untergebracht sind. Vom Hafen aus erstreckt sich eine drei Kilometer lange breite Strandpromenade am Seeufer entlang. Dort befinden sich lange gepflegte Kiesstrände, die eine umwerfende Aussicht auf den kristallklaren tiefblauen See und die steilen schroffen Felsen bieten.

Der nördliche Gardasee ist eines der beliebtesten Sportgebiete in den Alpen. Insbesondere für Mountainbiker, Kletterer, Wanderer und Wassersportler wie Windsurfer, Kitesurfer und Segler bietet es paradiesische Bedingungen. Durch den frischen nördlichen Wind aus den Bergen, dem ‚Vento‘ und den warmen ‚Ora‘ aus dem Süden, erhalten Segler und Surfer stets konstante Winde. Der Vento weht in den Sommermonaten und bereitet hohe Wellen, die sich für Surfer optimal zum Springen eignen. Seit den 60er Jahren ist der nördliche Gardasee ein beliebtes Segelrevier, das von Katamaranseglern favorisiert wird, die rasant auf zwei Rümpfen über die Wellen gleiten und auf Regatten zu beobachten sind. Bei Surfern hat sich das Nordufer als Hochburg Europas etabliert. Wer diese Sportarten erlernen möchte, findet in Riva del Garda Segel- und Surfschulen, die das passende Equipment dazu verleihen.

Weitere Wassersportarten werden mit Schwimmen, Tauchen und Canyoning geboten. Von Riva del Garda beginnen Tauchausflüge, um sich in die Tiefen des nördlichen Lago di Garda zu begeben. Es gibt Interessantes mit sehenswerten Grotten und einigen Schiffswracks sowie zahlreichen bunten Fischschwärmen zu sehen. Canyoning ist eine abenteuerliche Erlebnissportart, die aus Klettern, Springen, Rutschen, Abseilen, Tauchen und Schwimmen besteht. Im Norden des Gardasees befinden sich in den steilen Bergen etliche Möglichkeiten, um in tiefen Schluchten mit kristallklarem Gebirgswasser und Wasserfällen diese Sportart auszuüben.

Für Mountainbiker, Kletterer und Bergwanderer ist Riva ein perfekter Ausgangspunkt für Radtouren, Wanderungen und Klettersteigtouren. Unmittelbar hinter Riva beginnen die mächtigen steilen Berge, die mit unzähligen Strecken aller Schwierigkeitsgrade ein wahres Paradies für Outdooraktivitäten bieten. Sie befinden sich teilweise in schwindelerregenden Höhen und liefern eine atemberaubende Panoramaaussicht auf den tief gelegenen Gardasee und die umliegenden Berge. Die beste Jahreszeit zum Wandern, Klettern und Biken ist das Frühjahr und der Herbst mit milden Temperaturen von 12 – 14 Grad Celsius. Im Sommer steigt das Thermometer bis zu 30 Grad Celsius, was sich eher zum Baden und Wassersport eignet.

  • Mountainbiken: Bei ambitionierten Mountainbikern ist das Massiv des Monte Baldo sehr beliebt. Eine besondere Herausforderung stellt die 78 km lange Biketour Transalpina dar, die von Riva bis nach Collio führt.
  • Klettern: Im Norden des Gardasees befinden sich über 1.000 Kletterrouten zum Sportklettern und Trails mit gesicherten Klettersteigen, die bestens ausgebaut sind. Zentrum des Klettersports ist Rivas Nachbarort Arco. Dort gibt es Klettersteige mit allen Schwierigkeitsgraden, die sich für Einsteiger und Profis vom Sportkletterer bis zum Alpinkletterer eignen.
  • Wandern: Die schönsten Wanderwege sind die Panoramastraße Ponale, die an der Steilküste oberhalb von Riva liegt, der Wanderweg zum Monte Brione und der Klettersteig Via dell’Amicizia, der von Riva bis zur weißen Kapelle Santa Barbara führt und später über mehrere Klettersteige bis zum Gipfel des Cima SAT in 1276 m reicht.
  • https://www.youtube.com/watch?v=VWMIrQabNFQ&t=56s
  • https://www.youtube.com/watch?v=lSk6jdfALFE&t=492s

25 Gedanken zu „Riva del Garda“

  1. „Howdy, i read your blog occasionally and i own a similar one and i was just wondering if you get a lot of spam comments? If so how do you stop it, any plugin or anything you can advise? I get so much lately it’s driving me crazy so any support is very much appreciated.“

    1. To many thanks to for your comment! Do I have a lot of Spam? I do not know it? According to my information most Spam news is intercepted by the WordPress software.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.